Mitgliedschaft im Stadtjugendring Mülheim

QuietscheentchenAuf der Stadtjugendring-Vollversammlung am 19.2. hat sich die Waldjugend aus ihrer ruhenden Mitgliedschaft zurückgemeldet. Damit gehört sie wieder zu den 18 Verbänden, die mit Unterstützung des Jugendamtes in Mülheim mit verschiedenen Angeboten für Kinder und Jugendliche aktiv sind. Die Waldjugend findet sich damit auch mit einer kurzen Selbstdarstellung im nächsten Kinder- und Jugendförderplan wieder, der vom Rat der Stadt beschlossen wird, um die Zukunft der Jugendarbeit in der Mülheim zu sichern.

Die Waldjugend wird sich neben den anderen Verbänden des Stadtjugendringes bei den Jugendfestspielen „Voll die Ruhr 2015“ mit einem eigenen Stand präsentieren. Ob sie beim großen Quietscheentchen-Rennen ein eigenes Tier auf die Reise schickt, ist noch nicht sicher. Schaut doch mal vorbei!

Frühjahrsputz 3.0

PutztagDer Mittwoch hat sich inzwischen als Putztag etabliert. So ist auch am vergangen – vor allem dank der großartigen Hilfe – einiges passiert, um die Hütte wieder in den gewohnt gemütlichen Zustand zu versetzen. Die zerschlissenen Teppiche und Sofas sind in ihren wohlverdienten Ruhestand geschickt worden, die Werkbank samt Werkzeugen ist sauber und einsatzbereit und am Tisch möchte man gerne wieder sitzen, um zu werkeln oder zu singen. In der kommenden Woche geht es dann in den Entspurt, so dass die Helfer nach dem Forsteinsatz am Samstag bei Gegrilltem und Kaltegetränken gesellig zusammensitzen können.

Ich bin guter Hoffnung, dass es bald wieder mehr als vom Putzen zu berichten gibt!

Ehemaligen-Forsteinsatz „Hütte renovieren“ am 28.02.

Am Samstag, 28.02.2015, findet ab 10 Uhr ein Ehemaligen-Forsteinsatz statt, um die notwendigsten Reparaturen an der Hütte durchzuführen. Die Liste der möglichen Arbeiten ist lang, deshalb wäre es toll, wenn sich möglichst viele ehemalige Waldläufer zum Helfen einfinden würden. Vor allem sollten die Dachrinnen gereinigt, Tür und Fenster gestrichen und die Terrasse samt Feuerstelle ausgebessert werden. Die Arbeiten werden vorbereitet sein, so dass Ihr nur kommen und loslegen müsst. Da es die benötigten Materialien leider nicht umsonst gibt, wird an der Hütte eine Spendendose stehen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt!

Wenn Ihr helfen wollt, meldet Euch bitte bei mir. Erste Helfer gibt es übrigens bereits!

Mittwoch ist Putztag

Am Mittwoch, 11.02., wird wieder weiter in der Hütte geputzt und gewienert. Ab 11 Uhr kommen Putzlappen, Fensterreiniger und Staubsauger zum Einsatz. Wer mag, kann gerne helfen kommen.

Jetzt neu: Die aktuellen Infos im Abo

Die aktuellen Informationen über die Mülheimer Waldjugend können nun als RSS-Feed abonniert und im Browser oder im E-Mail-Programm angezeigt werden. So ist man immer bestens informiert und verpasst keine Termine!

Um das Abo einzurichten, gibt es mehrere Möglichkeiten:

1.) Man klickt einfach auf der Startseite rechts auf das http://www.muelheim.waldjugend-nrw.de/wp-includes/images/rss.png-Symbol neben der Rubrik „Aktuelles“ und dann auf der sich öffnenden Seite  auf den Button „Jetzt abonnieren“. Anschließend kann man wählen, wie man die Neuigkeiten angezeigt bekommen möchte. (Hier unterscheiden sich die Browser leider sehr, deshalb bitte im Zweifelsfall die Hilfe konsultieren.)

2.) Man kann auch direkt in seinem E-Mail-Programm (die Unterstützung hierfür vorausgesetzt) den RSS-Feed einrichten. Das Vorgehen dazu weicht natürlich von Programm zu Programm etwas ab. (Auch hier also bitte ggf. die Hilfe lesen.) Als URL-Adresse muss jedoch immer http://www.muelheim.waldjugend-nrw.de/feed/rss2 eingetragen werden.

Die zweite Lösung ist sicherlich die komfortablere, da anschließend alle Neuigkeiten der Mülheimer Waldjugend wie E-Mails zu lesen sind.

Ich freue mich auf zahlreiche Abonnenten!

Das Großreinemachen hat begonnen

OfenGestern ging es also los! In gut zweieinhalb Stunden Arbeit wurde ordentlich ausgemistet, vor der Hütte lagernder Müll säckeweise entsorgt und die von Algen glitschige Terrasse geschrubbt, so dass sich trotz frostiger Temperaturen Schweißperlen auf der Stirn zeigten. Auch in der Hütte wurde einem warm, denn der Ofen wurde ordentlich angefacht, um das Gruppenheim richtig durchzuheizen. Dann ging es Spinnweben und Staub mit Sauger und Besen an den Kragen. Nach der Aktion präsentiert sich die Hütte schon beinahe wieder in ihrer gewohnten Gemütlichkeit!